Philosophisches,  Studium

Lieblingsfächer

Während er wahrscheinlich etwas Naturwissenschaftliches wie Mathematik, Biochemie oder Medizin studiert, sich in Jura, Politikwissenschaften oder Sport einschreibt, wählen wir wahrscheinlich ein typisch geisteswissenschaftliches Fach.

Am häufigsten studieren wir Germanistik, Anglistik oder Romanistik. Aber auch Bildungswissenschaften (Pädagogik), Übersetzungswissenschaften, Philosophie oder Psychologie gehören zu unserer engeren Auswahl.

Wir interessieren uns für Kunstgeschichte oder Musikwissenschaft, Alte und Neue Geschichte, Soziologie oder Theologie.

Aber wir wagen uns auch an exotischere Fächer heran, wie Sinologie, Slawistik, Japanologie oder Indologie.

Wir interessieren uns sehr für andere Kulturen. Dazu passen die Fächer Ethnologie, Religionswissenschaft, Archäologie oder Judaistik.

Klischee oder Tatsache? Warum so wenig Mädchen sogenannte MINT-Fächer studieren das fragt sich auch Natalie Klüver von UNICUM. Denn tatsächlich und statistisch gesehen, schreiben sich junge Abiturientinnen lieber in geisteswissenschaftliche Fächer ein, als für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Sie geht beispielsweise davon aus, dass es weniger an der “Eignung” liegt, sondern wir Frauen einfach zu wenige Vorbilder haben. Länder wie Indien oder China sind uns da schon weit voraus und machen es vor.